BUCHEMPFEHLUNGEN

Brustkrebs - Bescheid wissen, Entscheiden, Leben
Prof. Dr. med. M Kaufmann, Dr. med. S. Loibl, Dr. med. Christine Solbach,
2., aktualisierte Auflage, Sept. 2005,

Zu bestellen unter www.gesundheitpro.de
Sie können das Buch natürlich auch über Ihre Apotheke beziehen oder per Telefon/Fax beim Wort & Bild Verlag ordern:
Telefon: (089) 744 33 - 270;
Telefax: (089) 744 33 - 208

Die Autoren, Ärzte der Universitätsfrauenklinik Frankfurt am Main, nehmen in ihrem Ratgeber die Patientinnen bei der Hand und begleiten sie bei allen nach der Diagnose folgenden Schritten. Die Ausführungen sind konkret und geben eine wirkliche Orientierungshilfe. In diesem aktuellen ärztlichen Ratgeber werden Ihnen die Möglichkeiten der Selbstuntersuchung, Früherkennung, Therapie und Nachsorge ebenso ausführlich erläutert sowie Fragen der psychosozialen Betreuung nach der Behandlung. Auch erfahren Sie alles über die Risikofaktoren für eine Brustkrebs-Erkrankung.


Über-Lebensbuch Brustkrebs - ein Wegweiser zur mündigen Patientin
Ursula Goldmann-Posch / Rita Rosa Martin, Stuttgart 2003, ISBN: 3794522125

Dieses Buch ermuntert Patientinnen der Diagnose Brustkrebs mit einer aktiven, auf Sachinformationen gestützte und selbstbewussten Haltung entgegenzutreten.

Neben den gut verständlichen medizinischen Sachinformationen enthält es vorformulierten Fragen zur gezielten Vor- und Nachbereitung der Arztgespräche, ein Therapietagebuch und, wertvolle Informationen zu Laboruntersuchungen sowie Freiraum für persönliche Eintragungen. Im Anhang befinden sich u. a. Anschriften von Fachgesellschaften, Selbsthilfegruppen, ein Studienwegweiser sowie ein ausführliches Glossar.


Brustkrebs - Wissen gegen Angst

Lilo Berg, München 2002

Dieses Buch bietet wichtige Informationen für Betroffene und Ratsuchende zum Umgang mit Brustkrebs, behandelnden Ärzten, Krankenkassen und dem medizinischen Establishment.

Empfohlen von der Deutschen Krebsgesellschaft , Frauenselbsthilfe nach Krebs, der Deutschen Krebshilfe


Krebs ganzheitlich behandeln
Prof. Dr. med. Josef Beuth, Stuttgart 2004

Rund 80 Prozent der Krebsbetroffenen wenden zusätzliche Heilmethoden und -mittel an. Professor Beuth stellt erstmals die ergänzenden, ganzheitlichen Verfahren vor, deren Wirksamkeit wissenschaftlich überprüft ist.

Das Buch gibt klare Empfehlungen mit welchen weiterführenden Methoden Sie Ihre Therapie und Ihr Immunsystem unterstützen und Ihre Lebensqualität erhöhen. Ganz praxisnah erhalten Sie viele Tipps, um sie optimal anzuwenden. Ebenso finden Sie zuverlässige Empfehlungen, welche Therapien kombinierbar und bei spezifischen Tumoren geeignet sind.

Darüber hinaus betrachtet der Autor die häufigsten Außenseiter-Verfahren kritisch und bewertet aus wissenschaftlicher Sicht, was Sie wirklich erwarten können.


Wieder gesund werden
O. C. Simonton, Stephanie Matthews Simonton, James Creighton
Reinbek 2001

Die Simonton-Methode geht davon aus, dass Zuversicht sowie ein neues Umgehen mit sich selbst wichtige Voraussetzungen für Gesundwerden und Gesundbleiben sind. Ihre Anleitung zur Selbsthilfe will die medizinische Behandlung nicht ersetzen, sondern ergänzen.


Heilung in der Familie - Ein Ratgeber für Angehörige von Krebspatienten
Stephanie Matthews Simonton, Reinbek 2001; ISBN: 3499611619

Dieses Buch zeigt auf, wie das familiäre Umfeld die Heilung des Krebspatienten unterstützen kann und wie das Familien-Team eine so schwere Erkrankung eines ihrer Mitglieder bewältigt.


Der Knoten über meinem Herzen
Ursula Goldmann-Posch, München 2001; ISBN: 3442151287

Ein Buch, das Mut macht - den Mut, sich nicht passiv einer fatalen Diagnose zu überlassen, sich notfalls auch gegen Ärzte, Krankenkassen oder sonstiges medizinisches Establishment zur Wehr zu setzen, den Mut, auch ein schwieriges Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.


Ich lebe und liebe - So habe ich meinen Krebs besiegt
Denise de Boer, 2. Auflage, Freiburg 2000; ISBN: 3451050927

Die Autorin schildert auf beeindruckend ehrliche und ergreifende Weise ihre wechselvolle Leidensgeschichte nach der Erstdiagnose Krebs - ihren Kampf gegen das "Urteil" der Ärzte sowie ihre eigenen Fehler und Irrtümer.

Ein besonderes Plus dieses Buches ist die Kombination von persönlichem Erfahrungsbericht mit profunder sachlicher Information in einem umfangreichen, aktuell recherchierten medizinischen Anhang.


Jede Neunte ….
Gudrun Kemper & Ulla Ohlms, Berlin 2003

In Deutschland erkrankt durchschnittlich jede neunte Frau an Brustkrebs. Die 28 Autorinnen dieses Buches sind sich über Internetforen begegnet. Sie ziehen Bilanz und berichten dokumentarisch und sehr persönlich über Chemotherapie, Strahlentherapie, Amputation, Prothesen, Rekonstruktionschirugie, Komplementärmedizin und alles, was das Überleben mit Brustkrebs, aber auch das Sterben ausmacht.


Krebs-Gang
Zwei Schritte vor, einer zurück. Brustkrebs: Der lange Weg ins Leben

K. Bischof, H.-J. Senn, Zürich 1999

Die Journalistin Karen Bischof hat mit ihrem Buch 'Krebs-Gang' eine Reportage über 16 Jahre ihres Lebens geschrieben, in denen sie mit dieser Krankheit lebte. Der medizinische Kommentar über Früherkennung, Therapieformen, Chancen und Risiken verfasst Prof. Hans-Jürg Senn, Uni-Klinik St. Gallen.