WIR ÜBER UNS

Im Jahr 2003  gründeten erkrankte Frauen und Angehörige von Brustkrebspatientinnen gemeinsam mit Dr. Addallah Abdallah, dem jetzigen Chefarzt der Klinik für Senologie, Evangelische Kliniken Gelsenkirchen, und Leiter des Brustzentrums Ruhrgebiet, den Förderverein Brustzentrum e.V. "Die Revierinitiative".

Alle Gründungsmitglieder einte die unausweichliche Erkenntnis, dass bei einer lebensbedrohenden Erkrankung, wie Brustkrebs mit ungewissem Ausgang und jahrelangen Ängsten vor einem Rückfall, eine rein medizinische Behandlung zur gesundheitlichen und psychischen Stabilisierung der Patientinnen nicht ausreicht.

Eine vollständige Heilung ist nur dann möglich, wenn auch die Seele heilt.

Da sich aber menschliche Begleitung, Hilfen zur Selbsthilfe und sachliche Information bei immer wieder auftretenden Zweifeln und Ängsten der Patientinnen im heutigen Klinikbetrieb nicht ausreichend und verlässlich integrieren lassen, wollte Dr. Abdallah gemeinsam mit Selbstbetroffenen diese Lücke ehrenamtlich schließen. Die ist bis heute Anliegen und Ausrichtung des Vereins.

Keiner wußte damals, wohin die Reise geht. Doch im ständigen Dialog zwischen den Mitgliedern des Vorstandes und Dr. Abdallah Abdallah wurden über die Jahre hinweg bis heute zahlreiche Ideen geboren, die die stationären und ambulanten Abläufe zum Wohle der Patientinnen prägen. Jede Aktivität des Fördervereins hat ihren Ursprung in diesem Austausch.

Nachfolgende Chronik der Senologie und des Fördervereins kann nur schemenhaft einen Einblick in diese Aktivitäten vermitteln:

2003 Gründung einer eingenständigen, rein senologischen Abteilung,
später Klinik für Senologie
  Gründung des Fördervereins und der 1. Malgruppe
ab
2003
Patientenseminare
Ausstellungen der Malgruppen

ab

2004

Neujahrsempfänge
Ökumenische Gottesdienste
Beteiligung an der AKTION LUCIA

ab

2005

Mamma-Foren State of the Art
ab
2006
Beratungszentrum Knotenpunkt
Kauf von Tumorgewebebänken

ab

2007

Onko-Wellness-Tage

ab

2008

Brustkrebsläufe

2010

Brustzentrum Ruhrgebiet (zertifiziert DKG)
2011
Plakataktion "Frauen sind schön, Brustkrebs nicht"
Eröffnung der Bibliothek
2012
Anerkennung des eigenständigen Brustzentrums Ruhrgebiet durch das Land NRW