ZIELE

Angst nehmen - Zuversicht geben

ist von Beginn an das Anliegen des Fördervereins.

Dabei sind die Wege, wie wir dieses Ziel zu erreichen versuchen, sehr unterschiedlich. Doch alle lassen sich einordnen in betreuen, helfen, beraten und informieren.

Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit ist unser Beratungszentrum Knotenpunkt mit seinen vielfältigen Angeboten. Hinzu kommen unsere regelmäßigen Großveranstaltungen, wie Neujahrsempfänge, Patientensenmiare, Onko-Wellness-Tage und unsere Brustkrebsläufe.

Die unterschiedlichen Inhalte ebenso wie Anzahl, Regelmäßigkeit und Verteilung unserer Veranstaltungen über das Jahr geben den erkrankten Frauen und deren Angehörige einen verlässilichen Halt in ihrem Leben mit und nach Krebs.

"Operiert und nicht allein gelassen“ war bereits der Titel des Patientinnen-Seminars 2006. Er stand und steht nicht nur für diesen Tag allein, sondern für das gesamte Konzept.

Und wenn Frauen nach einer unserer Veranstaltungen zu uns kommen und sagen: „Ich fühle mich durch den Verein aufgefangen wie in einer großen Familie“,dann haben wir unser Ziel erreicht.